Donnerstag, 10. Juli 2014

Die kleine Frau Willicks und der fehlende Einkaufszettel....

"Sie sind fünf meiner schlimmsten Fälle in einer Person, Frau Römer" , hörte ich eine Stimme von meiner rechten Schulter aus sagen. Ich schaute mich im Lebensmittelladen um, aber es stand niemand hinter mir. "Ach, sind sie wieder da, Frau Willicks?", fragte ich.
"Natürlich bin ich hier, Frau Römer. Ich kann sie einfach nicht lange alleine lassen. Aber sagen sie mal, wo ist ihr Einkaufszettel, Frau Römer?", entgegnete mir die kleine Frau Willicks spitz.
"Öh, Einkauf-was?"
"Ihr Einkaufszettel! Sie schmeißen doch wahllos Sachen hier in ihrem Einkaufswägelchen.Haben sie mal wieder keinen gemacht?"
"Das ist doch total unwahr. Natürlich habe ich mir Gedanken über den Einkauf gemacht. Was hier im Wägelchen liegt, dass brauche ich!"
"Ach ja? Wie die Chips mit Currywurst Geschmack?"
"Die WILL ich haben", entgegne ich gereizt.
"Das geht an ihren Geldbeutel, wenn sie ohne Zettel einkaufen gehen.", kam es prompt von der kleinen Frau Willicks zurück.
"Danke, aber meinem Geldbeutel geht es sehr gut. Schließlich gehe ich arbeiten, dann darf ich mir auch einmal etwas leisten", feuerte ich zurück.
Die kleine Frau Willlicks musterte mich von oben bis unten. Und blieb natürlich mit den Augen an meinen Hüften hängen.
"Es ist ja nicht nur das Geld, um das ich mir Sorgen mache...."
Wutschnaubend nahm ich die Currywurst Chips wieder aus meinem Wägelchen heraus und stapfte beleidigt zur Kasse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen