Freitag, 8. Juni 2012

Pottweck (Weißbrot)

1/4 Liter Milch
Tütchen Trockenhefe oder 1 Pack frische Hefe 
500gr Mehl
40gr Zucker (2Eßl. Zucker)
70gr Butter (ein Stich Butter oder Schmalz)
Ei
Schmalz für die Form
gußeiserner Topf für den Backofen

Hefeteig zubereiten:

Trockenhefe mit dem Mehl vermischen (frische Hefe muss vorher mit etwas Milch und Mehl angerührt werden. Das entfällt bei Trockenhefe) 

Dann Milch einrühren, anschließend den Zucker, das Ei und die weiche Butter (oder Schmalz) 


Nun braucht man jemanden mit kräftigen Händen, der gut kneten kann:







Teig 50 Minuten gehen lassen, kneten, dann noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Jetzt kommt der Teig in die gefettete gußeiserne Form. Den Teig kreuzweise einschneiden, damit er beim Backen nicht reist. 

Ofen auf 200 Grad vorheizen, Tasse (Blech!!! mit) Wasser im Ofen stellen und 40-45 Minuten. backen lassen


Tipp: Das Geheimnis eines guten Brotteiges liegt wirklich nur am kneten. Was man lange und wirklich gut machen sollte. Beim Weißbrotteig kann einem noch die Küchenmaschine helfen, bei allen dunklen Brotsorten kann man die getrost vergessen. Für mich ist das nichts, ich habe Puddingärmchen. Von daher muss mein Mann ran.....

1 Kommentar:

  1. Hab ein ähnliches Rezepz, aber mit je 3 El Zucker und Butter und 1 Tl Salz. Werde aber mal mit Schmalz versuchen. Hört sich gut an.

    AntwortenLöschen