Dienstag, 12. Juni 2012

Besser nicht am Niederrhein: Den Versprechen von Tourismusbroschüren Glauben schenken

 Ein Spaziergang in der Groote Venloer Heide hat mich zu diesem Eintrag inspiert.

In der Broschüre stand.....
"Herrliche Heidelandschaft, ausgedehnte Wälder, Spuren der Römerzeit und frühen Siedlungen"

in Wirklichkeit sah es so aus:




Zum einen war die Groote Heide nicht besonders groß. Innerhalb von einer dreiviertel Stunde war man zu Fuß durch. Auf der anderen Seite gab es außer ein paar Birken und Heidesträucher nicht wirklich etwas zu sehen. Außerdem führte an der längsten Seite der Heide eine vielbefahrene Landstraße vorbei, die man wirklich immer hörte.

Ich kenne noch mehr solcher Beispiele, wo regionale Broschüren hemmungslos übertreiben. Besonders wenn es um kleinere Ortschaften geht. Hier im ländlichen Bereich gibt es nicht viel an Infrastruktur und Arbeitsplätze. In den letzten Jahren kam dadurch das Zauberwort "Tourismus" auf. Wir haben hier auch sehenswerte Gemeinden und auch viel wunderschöne Natur. Aber nicht jeder Ort ist sehenswert, manche eher langweilig bis öde. Trotzdem werden sie in den Broschüren in rosarote Farben beschrieben. Jede kleinste Kapelle, jeder alter Bauernhof dazu genutzt um Touristen anzulocken. Meistens hat man die "Sehenswürdigkeiten" schon nach drei Minuten durch. Am meisten schmunzel ich über die Attribute, die man den kleinen Ortschaften zuweist. Die sind manchmal ziemlich weit her geholt....

Klar, ich könnte jetzt mehr über die einzelnen Orte erzählen. Und  mich damit sehr unbeliebt bei meinen Nachbarn machen. Also lasse ich es. Ich habe nur einen wirklich guten Rat für alle Niederrheinbesucher: Sucht Euch entweder mehrere Orte die ihr besuchen wollt aus, dann gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Treffer. Wenn Ihr aber nur einen bestimmten besuchen wollt: Fragt mal in Foren etc. nach, ob sich der Besuch überhaupt lohnt. Ansonsten werdet Ihr vielleicht böse enttäuscht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen